In Rabenstein hängen für den FC Stollberg die Trauben weiterhin hoch. Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen die stärker einzuschätzenden Fortunen gelang es nicht, noch einmal punktemäßig nachzulegen. Tröstlich am gestrigen Spieltag daher nur, dass die unmittelbare hintere Nachbarschaft ebenfalls verlor und der Vorsprung auf den wahrscheinlich ersten Abstiegsplatz 13 weiterhin 4 Punkte beträgt. So wird das Sechspunktespiel in der übernächsten Woche in Crossen ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt sein. Voraussetzung natürlich ein Sieg.

In Rabenstein zunächst ausgeglichenes Spiel. Erst ein allerdings berechtigter Strafstoß nach einer guten Halben Stunde brachte die Gastgeber in Front. Mehr ließ der Gast nicht zu, konnte aber auch selbst kaum für Gefahr sorgen.

Nach der Pause verstärkte der FCS seine Bemühungen und wurde in der 61. Minute mit dem Ausgleich durch Tim Iser belohnt. Die Freude währte aber nur sehr kurz. Praktisch vom Anstoß weg stellten die Rabensteiner die Führung wieder her. Stollberg zeigte sich weiter bemüht, konnte sich aber nicht mehr zählbar durchsetzen. Bei den sich bietenden Räumen verpasste es Handwerk den Sack zuzubinden, so daß es bis zum Schluss eng blieb, sich aber am verdienten Gastgebersieg nichts mehr änderte.

FCS: Hoyer, Ammon, Günther, Schubert, Friedrich (76.Schlosser) Iser, Kreißel, Tonne, Knopf, Hannig (66.Andrä) John,

Schiedsrichter: Schulz (Oberlungwitz)

Tore: 1:0 Hadamus (37.FE) 1:1 Iser (61.) 2:1 Schmidt (62.)

(HPN)

Leave a Reply

*