FC Stollberg – BSV Gelenau 0 : 0

Im ersten Heimspiel der neuen Saison traf der FCS im Kreisderby auf den BSV Gelenau. Nach der Niederlage im Auftaktspiel und angesichts der nächsten schweren Auswärtsaufgabe in Oelsnitz/V. wäre ein Dreier eminent wichtig gewesen. In einem Spiel, in dem beide Mannschaften keine Bäume ausrissen, blieb es jedoch bei einem torlosen Remis. Bei der dünnen Stollberger Spielerdecke machte sich das Fehlen von Andrä, Iser und Schubert zudem noch besonders schmerzlich bemerkbar. Zwar konnte man keinem der Akteure Willen und Einsatz absprechen, aber die Torraumszenen auf beiden Seiten ließen sich an den Fingern einer Hand abzählen. Lediglich Tamas Neubert fasste sich Mitte der ersten Hälfte einmal ein Herz, drang in den Strafraum ein und scheiterte leider nur knapp am Torpfosten. Die beste Aktion im ganzen Spiel. Da auch von den Gästen nicht viel zu sehen war, wogte das Spiel zwischen den Strafräumen hin und her und die Torhüter verbrachten einen insgesamt ruhigen Nachmittag. Leider hat der FCS gegen einen schlagbaren Gegner hier zwei wichtige Punkte liegen lassen. Bester Mann auf dem Platz war Schiedsrichter Schiepe aus Muldenhammer, der die allerdings fair geführte Partie sicher im Griff hatte.

FCS: Hoyer, C.Uhlmann, R. Uhlmann (84.Schlosser) Grießbach (72.Ammon) Knopf, Kreißel, John, Schönherr, Kinas, Günther, Neubert

Schiedsrichter: Karsten Schiepe (Muldenhammer) Zuschauer: 120

(HPN)

Leave a Reply

*