Keine Gegenwehr von Ersatz geschwächten Tirolern!

Eigentlich ein Spitzenspiel, denn in der letzten Serie waren die Tiroler Vizemeister aber schon in den vergangenen Spielen musste unser Gast wichtige Spieler ersetzen und so wurde es dann für uns wieder mal kein Gradmesser! Wir wollten mit Schnelligkeit Räume öffnen und ein frühes Tor!

Da wir in der 2.Minute in Führung gehen, haben wir schon mal ein Vorhaben umgesetzt! Die Vorlage von Steven Tonne veredelte Lukas John zielstrebig. Dann begann der Kampf oder das Spiel gegen die „WAND VON TIROL“. Bei 6 Möglichkeiten konnten wir noch keinen zählbaren Abschluss erspielen. Eine der besten Aktionen brachte uns dann in die sichere Führung. Wieder war Steven Tonne beteiligt: im doppelten Doppelpass mit dem Schützen Tim Iser stand es nach einer halben Stunde 2:0. Nach weiteren 9 Minuten war es umgekehrt, jetzt war der Torschütze Steven Tonne und die Vorarbeit kam von Tim Iser. Zur Halbzeit eine klare Führung, weiter an der Torschraube drehen, war die Vorgabe.

Zweimal in Hälfte zwei tauchte der Gast vor unserem Tor auf, mit einem Weitschuss und einem Heber konnte man unseren Keeper nicht überraschen. Wir hatten dann bis zur 63. Minute noch 4 richtig gute Möglichkeiten aber der Gästekeeper oder unsere Abschlussschwäche hinderten uns an weiteren Toren. Dann kam eine Phase, in der wir reihenweise gute Schussmöglichkeiten in den Herbsthimmel knallten, das können wir definitiv besser. Fünf Minuten vor dem Ende machte Nico Kinas unser viertes Tor, nach klasse Pass von Sven Schönherr. Den Endstand nach Rückpass von Steven Tonne auf Marcel Andrä, erzielte Letzterer mit sattem Flachschuss in die lange Ecke.

Fazit: Ein sicherer und nie gefährdeter Sieg gegen einen, aus genannten Gründen, in allen Belangen unterlegenen Gegner. Auch wenn es schwer war, wegen der Wand, hätte ich mir mehr Zielstrebigkeit und Durchsetzungsvermögen gewünscht! Bei den ausgelassenen Chancen haben wir uns nicht mit Ruhm bekleckert, das war oft nicht richtig überlegt. Natürlich Glückwunsch zum 3. Sieg in 8 Tagen. Auch wir können englische Wochen erfolgreich spielen!!!
Glück auf ! BE

FC Stollberg: Kenny Daniel Hoyer, Maximilian Schubert, Marcel Andrä, Kay Kreißel (64. Nico Kinas), Marcus Seim (53. Franz Hannig), Rico Knopf, Lukas John, Sven Schönherr, Steven Tonne, Tim Iser, Felix Wolfermann – Trainer: Bernd Eichenmüller

SV 1990 Dittmannsdorf: Mario Martin, Peter Lichtenstein, Sebastian Fritzsch, Henry Junkel, Tom Merkel, Philipp Schubert, Sebastian Viertel, Silvio Viertel, Martin Lebeda, Jim Merkel, Kevin Baldauf – Trainer: Steffen Richter

Schiedsrichter: Mike Hasselbach ( Gersdorf ) Zuschauer: 25

Tore: 1:0 Lukas John (2.), 2:0 Tim Iser (31.), 3:0 Steven Tonne (39.), 4:0 Nico Kinas (84.), 5:0 Marcel Andrä (87.)

 

Leave a Reply

*