Drei Punkte bei starken Drebachern geholt !

Wieder war die Frage, wo stehen wir, wenn der Gegner auf Augenhöhe agiert? Deshalb war bei uns das Thema Konzentration und Investition ins Spiel ein Hauptpunkt der Vorbereitung. Gewarnt auch von dem klaren Auswärtssieg der Krokusse in Königswalde, gingen wir gut vorbereitet ins Spiel.

Das heute wieder ein anderer Spieler, Steven Tonne, einen bärenstarken Abschlusstag erwischte, kann schon vorweggenommen werden. Bilderbuchstart, nach 10 Minuten liegen wir in Drebach 2:0 vorn. Mit seiner starken Schusstechnik und auch etwas Glück machte Steven seinen ersten Treffer. Beim zweiten Tor brauchte Steven nur noch den Ball ins leere Tor schieben. Klasse Vorarbeit und super quer gelegt von Tim Iser, solche Tore liebe ich besonders. Wir spielten 40 Minuten sehr stark und dominierten da den Gastgeber nach belieben. Bis zu diesem Zeitpunkt war vom FV nichts zu sehen, weitere Chancen unsererseits konnten wir nicht verwandeln.

In der Pause war uns klar, dass hier noch nichts entschieden is. Wir wollten noch nachlegen und in der 51. Minute war es wieder Steven Tonne mit einem Traumschuss nach abgewehrter Ecke. Dann wurde es etwas rauer auf dem Platz und man merkte dem Gastgeber den Frust an. Das Spiel war jetzt ausgeglichener und es gab Möglichkeiten auf beiden Seiten. Heute haben wir auch unseren Torwart Kenny Hoyer gebraucht, der zwei bis drei brenzlige Situationen entschärfen konnte. Bei unseren weiteren Möglichkeiten scheiterten wir meistens am finalen Pass. Das erste Gegentor bekamen wir dann doch. Der Schütze brauchte beim Elfer in der 88.Minute den Nachschuss um zu treffen.

Fazit: Bei einem der Mitfavoriten auswärts zu gewinnen macht schon Spaß. Wir werden alles tun, um geerdet zu bleiben, trotzdem dürfen wir uns bis morgen über den Erfolg freuen. Dann heißt es Vorbereitung aufs Pokalspiel beim VfB Zöblitz, denn auch da wollen wir so weit wie möglich kommen. Glück auf! BE

FCS: Kenny Daniel Hoyer, Maximilian Schubert, Kay Kreißel, Marcus Seim (21. Franz Hannig), Rico Knopf, Maximilian Friedrich, Lukas John, Sven Schönherr, Steven Tonne, Tim Iser, Nico Kinas (72. Felix Wolfermann) – Trainer: Bernd Eichenmüller

Schiedsrichter: Kai Sadowski – Zuschauer: 66

Tore: 0:1 Steven Tonne (8.), 0:2 Steven Tonne (10.), 0:3 Steven Tonne (51.)

Leave a Reply

*