Erste Niederlage durch einfache Fehler!

Dass es in Auerhammer nicht einfach werden würde war uns eigentlich klar. Ob das alle unserer Spieler so gesehen haben, muss man nach dem Spiel in Frage stellen. Das was wir wollten, man sollte sehen, wer den Sieg mehr will, machte uns der Gastgeber mit aggressiven aber immer fairen Mitteln vor und so kamen wir nur stockend oder gar nicht in unser Spiel. Bis zur 36. Minute deutete sich ein torarmes Spiel an, das wäre auch sicher so geblieben, wenn unsere Fehlerquote heute nicht so dramatisch hoch gewesen wäre!

Bei allen drei Gegentoren waren wir stark mitbeteiligt. Die Führung für den SVA nach einem clever gezogenen Freistoß an der Strafraumgrenze, gelang nur, weil der Ball durch unsere Mauer ging und auch noch abgefälscht wurde. Solche Geschenke darf man einfach nicht machen. Nur 3 Minuten später lassen wir den Gegner von rechts unbedrängt flanken und stehen mit drei Spielern, inklusive Torwart, im 16er aber so was von falsch! Das war natürlich ein ordentlicher Schlag vor den Bug unseres FCS. Kurz vor der Pause wäre der Anschluss möglich gewesen, sehr gute Position, Ball richtig treffen, aber es sollte nicht sein.

In der zweiten Hälfte wollten wir uns aufbäumen und zurückkommen. Aber nach nur 4 Minuten verlieren wir wieder an der Mittellinie einen sicheren Ball in Ping-Pong-Manier. Klasse spielt das der Gegner dann über außen und mit einer guten Eingabe zu Ende. Mit einem richtig guten Spielzug über die eingewechselten Dominic Grießbach, Sven Schönherr und dem Abschluss von Patrick Weickert gelang uns das einzige Tor. Dass wir den aus unserer Sicht klaren Elfer nicht bekommen, ist dann für diesen gebrauchten Tag auch nicht außergewöhnlich. Mit viel Glück aber auch nur mit der Kaltschnäuzigkeit beim Abschluss hätte man noch das ein oder andere Tor machen können. In sehr guter Position treffen wir einfach den Ball nicht und bei drei guten Kopfballmöglichkeiten geht der Ball jeweils knapp vorbei.

Fazit: Verdiente Niederlage gegen einen Gegner, der den Sieg mehr wollte! Gerade in der ersten Hälfte zu körperlos gespielt und auch nicht ballsicher genug aufgetreten. Zu weit weg von unserer Normalform und auch fehlendes Durchsetzungsvermögen in der Offensive lassen uns in die erste Niederlage laufen. Aufwachen! Aufwachen! Aufwachen! Glück auf ! BE

SV Auerhammer: Sven Gundermann, Meik Nguyen Hoang (28. Steve Eberlein) (85. Oliver Dehne), Marius Ehmig, Rico Lehmann, Christian Menzer, Marc Reinhold, Nils Günther, Jan Schmutzler, Emil Polusik, Toni Colditz, Mohammed Khemiri (74. Paul Ficker) – Trainer: Mike Martin – Trainer: Bernd Lippold

FC Stollberg: Kenny Daniel Hoyer, Maximilian Schubert, Marcel Andrä, Kay Kreißel, Marcus Seim (46. Sven Schönherr), Franz Hannig, Maximilian Friedrich, Lukas John, Steven Tonne (73. Patrick Weikert), Nico Kinas, Felix Wolfermann (69. Dominic Grießbach) – Trainer: Bernd Eichenmüller

Schiedsrichter: Robert Simolka – Zuschauer: 114

Tore: 1:0 Emil Polusik (36.), 2:0 Toni Colditz (40.), 3:0 Toni Colditz (48.), 3:1 Patrick Weikert (79.)

 

Leave a Reply

*