Leider nur ein Punkt geholt !

Wer jetzt erwartet, das ich mich ausgiebig über die Berichterstattung des “ Micky Maus Autors“ der Neustädtler und seiner Märchenstunde auslasse, den muß ich leider enttäuschen. Auf dieses Niveau wollen wir uns nicht herablassen, denn von Respekt gegenüber einem Gast und natürlich auch gegenüber des Schiedsrichters, hat dieser Herr sicher noch nichts gehört.

Jetzt scheint der Sommer definitiv vorbei zu sein, leichter Schneefall begleitet das hektische Spiel und die Zuschauer, die Spieler und auch die Betreuer machten es dem jungen Schiedsrichter nicht gerade leicht die Partie zu leiten.

Wir wollten, wie immer unser Spiel durchbringen! Bis zum Platzverweis unseres Spielers in der 16.Minute, nach ausgelegter Notbremse, von unserer Seite sah man klar das da der Ball gespielt wurde, aber auch der Gegner, waren wir der Chef auf dem Platz. In dieser Zeit gingen wir auch in Führung, scharfe Eingabe von Sven Schönherr, Torwart lässt prallen und Steven Tonne hat keine Mühe das Tor zu machen. In dieser überlegenen Phase verpassten wir es ,aus drei richtig guten Möglichkeiten weitere Tore zu machen. Nach dem Platzverweis änderte sich das Bild schon etwas. Bis kurz vor der Halbzeit standen wir gut, dann aus unserer Sicht leicht im Abseits der Schütze des Ausgleichs, ärgerlich, Tor zählt und gut.  Trotz Unterzahl wollten wir weiter nach vorne spielen. Die weiten Diagonalbälle der Gastgeber hatten wir gut im Griff. In der 50.Minute lässt sich Sven Schönherr, nach starken Lauf erst im 16’er stoppen, aber durch Foul. Den fälligen Elfer macht Lukas John sicher rein. 13 Minuten später wird unser Maximilian Friedrich vom gegenerischen Torwart abgeräumt, wieder Elfer, aber diesmal brauchte Lukas John den Nachschuß für die zwei Tore Führung. Möglichkeiten gab es weiter auf beiden Seiten. In der 73. Minute dann auch mal Elfer für den Gastgeber. Einfach nur blocken und dem Stürmer durch Aktivität nichts anbieten, wäre besser gewesen. Der Anschluß und die spannende Schlußphase waren eingeläutet. 13 Minuten vor dem Ende, war dann wieder Gleichzahl hergestellt. Gelb rot nach gefährlichen Spiel gegen unseren Torwart. In der 81. Minute waren wir im 16 er total unsortiert, wie kann es sein , das der Schütze am Elfer vollkommem frei steht ? Da hatte unser starker Keeper keine Chance. Dann war es wieder ein ausgeglichenes Spiel und es blieb beim Unentschieden.

Fazit : Der Knackpunkt des Spiels war zweifelsohne der Platzverweis. Wie eng es da zugeht, zwar Ball gespielt aber auch den Gegner erwischt, dann lieber laufen lassen ist da ganz klar meine Devise. Aber absolut kein Vorwurf. 60 Minuten in Unterzahl haben wir gut dagegen gehalten und müssen nach dem 1zu3 einfach den Sieg nach hause bringen. Das ist ärgerlich und sollte uns so nicht passieren ! Glück auf ! BE

Neustädtler SV: Eric Leistner, Tobias Krickemeier, Ben Weiß, Lutz Wagner (67. Kevin Krickemeier), Maximilian Schürer, Kevin Meyer, Richard Schmidt (67. Kevin Heiden), David Heiden, Kevin Gräßler, David Otto, Nik Born – Trainer: Sven Krickemeier

FC Stollberg: Kenny Daniel Hoyer, Maximilian Schubert, Kay Kreißel, Rico Knopf, Christian Günther, Franz Hannig, Maximilian Friedrich, Lukas John, Sven Schönherr (65. Felix Wolfermann), Steven Tonne (82. Patrick Weikert), Tim Iser (79. Marcel Andrä) – Trainer: Bernd Eichenmüller

Schiedsrichter: Pascal Schneider – Zuschauer: 107

Tore: 0:1 Steven Tonne (12.), 1:1 Nik Born (42.), 1:2 Lukas John (50.), 1:3 Lukas John (63.), 2:3 Kevin Gräßler (73.), 3:3 Kevin Meyer (81.)

Leave a Reply

*