Sieg im Auftaktspiel ist immer wichtig !

Endlich ging es wieder los, wir sind zurück und heiß auf die neue Liga ! Es waren noch mal hochsommerliche Temperaturen angesagt und ab Sonntag früh stand dann die Quecksilbersäule bei 30 Grad. Wir hatten schon eine Menge Respekt, aber keine Angst, vor dem Absteiger aus der Landesliga ! Bei uns war alles auf Freude, Spass und Disziplin ausgelegt. Mit der jüngsten Mannschaft seit vielen Jahren liefen wir auf und gaben so auch eine Menge Verantwortung an die Jungs (Männer) ab.
Die erste Hälfte war geprägt von Mittelfeldaktionen und unserer Devise nicht in Rückstand zu geraten. Die bessere Mannschaft, aber auch keinerlei Durchschlagskraft in der Offensive war der Gast. Wir versuchten über Ballbesitz in unser Spiel zu kommen, was uns aber nicht gut genug gelang. Die beiden Möglichkeiten der ersten 45 Minuten hatte der VfB, aber auch das waren keine Klaren !
In der zweiten Hälfte sollte das Spiel in Bewegung geraten. Jetzt waren wir im Spiel und legten den Respekt bei Seite und fanden jetzt auch zu unserem Spiel. Glück hatten wir nach reichlich einer Stunde, wir übersahen den Stürmer der Glauchauer, der hatte dann wahrscheinlich zu lange Zeit zum überlegen und setzte den Ball am kurzen Pfosten vorbei. Der Gegenzug ! Ein Ballgewinn nach Abwurf des Gästekeepers im Mittelfeld und zwei tollen Pässen stand Maximilian Friedrich alleine vor dem Torwart und die Führung für unseren FCS stand auf der Anzeigetafel. Jetzt machte Glauchau natürlich auf und wollte schnellstens den Ausgleich ! Wir waren jetzt sehr sicher in unseren Aktionen, nur beim Abschluß haperte es. Da fehlte die Genauigkeit und die Abschlußsicherheit. Dann die wütende Schlußoffensive der Gäste mit zwei Möglichkeiten, Kopfball neben das Tor und Glanztat von Kenny Hoyer in unserem Tor. Dann klappten wir das Buch VfB Empor Glauchau endgültig zu. Super Pass von Lukas Schreiter auf Felix Wolfermann und der zeigte dann was man im Strafraum alles machen kann. Bingo , das war der Sieg !
Fazit : Sichere Defensive war der Grundstein zum Erfolg. Konnten dann auch den starken Wind recht gut für uns nutzen und ich sah in der 2. Halbzeit einen immer stärker werdenden FCS. Ich glaube, wir haben auch wieder heute gesehen wie wichtig absolute Fitness im Fußball ist. Ausser dem sah ich absolute Leidenschaft unserer jungen Truppe ( Durchschnittsalter der Startelf 23,2 Jahre ) . Macht weiter so, arbeitet hart im Training und erntet die Früchte bei den Spielen. !!! Ich will die Euphorie auch etwas bändigen, denn gegen einen in Normalform spielenden VfB hätte es auch unentschieden ausgehen können. Natürlich Glückwunsch zum ersten Dreier in der neuen Liga ! Glück auf ! BE

Spielsteno: FC Stollberg: Kenny Daniel Hoyer, Paul Schönichen, Maximilian Schubert, Christian Günther (80. Dominic Grießbach), Thomas Haase, Lukas John, Maximilian Friedrich, Nick Meyer (69. Sven Schönherr), Steven Tonne (76. Chris Beck), Lukas Schreiter, Felix Wolfermann – Trainer: Bernd Eichenmüller

VfB Empor Glauchau: Tom Seyfarth, Pierre le Beau, Clemens Prasser (79. Maximilian Hennig), Christian Jäger (69. Florian Vogel), Jens Haprich, Jenni Marquardt, Michael Groß, Hans Pfau, Christian Schade (69. Marvin Thiele), Toby Ammon, Karl Unger – Trainer: Jens Haprich – Trainer: Lutz Wienhold

Schiedsrichter: Sebastian Zander – Zuschauer: 100

Tore: 1:0 Maximilian Friedrich (62.), 2:0 Felix Wolfermann (89.)