aktuelles

Mit Bedauern mussten wir letzte Woche erfahren, dass Reinhard Schuster, eines der großen Stollberger Fussballtalente aus früheren Zeiten, am 16.05.2019 nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 80 Jahren verstorben ist.

“Rein” begann 1950 bei der damaligen Wismut Stollberg Fussball zu spielen. Sein erster Trainer war Heinz Kretzschmar. 1954/55 wurde er mit der Stollberger B-Jugend Bezirksmeister und schaffte es 1957/58 Mitglied der DDR-Junioren-Auswahl zu werden. Er bestritt zwei Länderspiele gegen die CSSR und Polen. Zu dieser Auswahl gehörten seinerzeit spätere Oberliga-Spieler wie Dieter Erler (Aue/Karl-Marx-Stadt), Drews (Rostock) oder Klingbiel (Stendal).

1960 wollte Reinhard Schuster im Februar zur BSG Wismut Aue wechseln. Beim DTSB-Kreispokalendspiel in Lugau, welches Reinhard als Abschiedsspiel für Stollberg sah, wurde er schwer am Kreuzband verletzt. Das Sport-Echo schrieb damals:

“Reinhard Schuster, Wismut Stollberg, bringt alles mit, ein zweiter Willy Tröger zu werden. Wir hoffen, daß seine Fußverletzung bald ausheilt.“ Leider war die Verletzung zu langwierig, so dass Reinhard Schuster erst 1968 von Trainer Klaus Pohl wieder in die damalige Bezirksliga geholt wurde. Im Spieljahr 1970/71, 32jährig, errang er mit Stollberg den Bezirkspokal und beendete danach seine aktive Zeit als Fußballer.

Wir möchten an dieser Stelle unser Bedauern bekunden und werden “Rein” beim FCS stets in guter Erinnerung behalten.

FC Stollberg e.V.

Share

Leave a Reply

*