aktuelles

FC Stollberg I – Reichenbacher FC 1:4 (0:2)

Viel vorgenommen hatten sich unsere Jungs gegen den ungeschlagenen Tabellen-Dritten aus dem Vogtland. Am Ende stand leider der 4. Sieg im 4. Spiel für die Gäste zu Buche und der FCS mit leeren Händen da.

Gut eingestellt und mit einem klaren Plan ging es los. Aber es gibt wohl solche Tage, an denen einfach nicht viel zusammenläuft und dann auch noch die Fehlerquote deutlich zu hoch ist, um in dieser Liga Punkte zu holen. Viele individuelle Fehler im Aufbau, nicht klar ausgespielte Angriffe und die wenigen Chancen dann auch nicht konsequent genutzt. 

Die einzige Drangphase kurz nach der Halbzeit fand ein jähes Ende. Mit dem Willen, den 2:0 Pausenrückstand noch zu drehen, machte Thomas Haase 3min nach Wiederanpfiff den Anschlusstreffer. Der Gegner wankte, leider nur kurz. Dann kassierten wir eine mehr als harte gelb-rote Karte für Tim Iser (52.). Auch die Wechsel und Umstellungen brachten mit 10 Mann nicht die erhoffte Wende. Der Gegner machte es einfach gut und brachte mit 2 weiteren Treffern den Sieg verdient unter Dach und Fach.

Die Tabelle zeigt nun mit Rapid Chemnitz, dem Meeraner SV und Reichenbach drei Mannschaften punktgleich an der Spitze. Es zeichnen sich recht frühzeitig die Staffelfavoriten ab. Die nächsten Wochen werden unseren Entwicklung zeigen – die Gegner mit Germania Chemnitz (A/19.09.), Lok Zwickau (H/26.09.), dem Oberlungwitzer SV (H/03.10.) und dem Nachholer in Lichtenstein (A/10.10.) sicher nicht einfacher. Aber wenn Alle in Normalform sind und 100% geben, ist in allen Spielen etwas zu holen! Aber auch nur dann – ausnahmslos – das haben wir gesehen! 

FCS: H. Scheiter, M. Friedrich, Th. Haase (63. K. Kreißel), M. Meusel (59. M. Schubert), T. Käßemodel, T. Iser, K. Bonitz, T. Fischer, N. Walter (80. F. Wolfermann), P. Schönichen, B. Albert

Tore: 0:1 Lange (33.), 0:2 Rosenmüller (37.), 1:2 Haase (48.), 1:3 Dietzsch (77.), 1:4 Hinte (85./FE)

ESV Zschorlau – FC Stollberg II 8:0 (4:0) 

In Abwesenheit von Chef-Coach Ralph Österreich gab “Co” Enrico Held nach dem Spiel eine kurze Zusammenfassung: “unglücklich, knapp und unverdient” – so die ironischen Worte nach der deutlichen Klatsche beim Tabellenführer der Kreisliga-West (5 Spiele – 5 Siege!). Eine Niederlage bei einer Mannschaft, wo sicher auch noch andere Teams als Verlierer vom Platz gehen. Dass das Ergebnis am Ende auch in dieser Höhe in Ordnung geht, war in der Deutlichkeit vorher nicht zu erwarten. Unserer jungen Mannschaft wird aber niemand den Kopf abreisen. Das Trainer-Gespann wird sicher die richtigen Worte finden, um das Team für das nächste Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr wieder aufzurichten. Dann geht es gegen Schönheide – der Gegner aktuell mit 2 Punkten aus 4 Spielen auf einem Abstiegsrang. Das sind die Spiele, in denen Punkte drin sind, wenn wir alles raushauen! Die Personalsituation war sicher schon besser, aber das wird keine Ausrede sein. Männer, Kopf hoch und Blick nach vorn! 

FCS: St. Schneider, K. Langer, L. Leistner (69. F. Werner), A. Burkhardt, D. Prasse, V. Dörner, M. Dürr (46. Y. Maretzky), V. Unger (46. C. Gräbner), S. Schulz, F. Voigt (46. T. Hetze), M. Manthey

Tore: 1:0 Pilz (5.), 2:0 Pokowietz (15.), 3:0 Teubert (21.), 4:0 Pokowietz (38.), 5:0 Pokowietz (56.), 6:0 Pollmer (58.), 7:0 Alscher (62.), 8:0 Daunderer (83.)

Share

Leave a Reply

*